Tai Chi

Tai Chi Chuan und die ITCCA


Der authentische Yang Stil nach den Richtlinien der ITCCA unter Großmeister Chu King-hung

Bewegung in Stille – Stille in der Bewegung

Tai Chi ist eine alte chinesische Bewegungskunst, deren Wurzeln auf 3000 Jahre alte Übungen taoistischer Mönche zurückgeht. Zang Sang Feng soll der Legende nach bei der Betrachtung eines Kampfes zwischen einem Kranich und einer Schlange das Wesen des Weichen, der Ruhe und der Langsamkeit erkannt haben.

Tai Chi Chuan vereint die drei Aspekte:
Meditation | Heilkunst | Kampfkunst

Ruhig fließend, im Einklang mit dem nartürlichen Rhytmus des Atems, reihen sich die sanften Bewegungen des Tai Chi Chuan zur Form. Sie führen zur inneren Ruhe, Ausgeglichenheit und besseren Konzentration. Bei wenigen Minuten täglichen Übens bringt Tai Chi Chuan Energie und Kraft ohne muskuläre Anspannung. Die Körperhaltung wird verbessert, die Wirbelsäule richtet sich auf, Herz und Kreislauf werden gestärkt. Alterungsprozesse verlangsamen sich und tiefsitzende Verspannungen beginnen sich zu lösen. Wir lernen durch unseren Körper diese innere Kraft zu lenken und in Partnerübungen anzuwenden.

Großmeister
Chu King-hung

Portraitaufnahme von Großmeister Chu King-hung - Foto: Ralf Eiser
Großmeister Chu King-hung bei einer Demonstration mit Richard Sämmer in Agatharied - Foto: Christine Rühmer
Großmeister Chu King-hung bei einer Demonstration mit Schülern in Agatharied - Foto Christine Rühmer
Großmeister Chu King-hung beim Unterricht in Agatharied - Foto: Ralf Eiser

Großmeister Chu King-hung wurde in Kanton in China geboren und bekam früh Kontakt zum Tai Chi Chuan. Als seine Familie nach Hong Kong übersiedelte, begann für den 12jährigen ein insgesamt 26 Jahre lang andauernder fundierter Unterricht bei Großmeister Yang Shou-Chung (4. Generation der Yang-Familie), von dem er zum Meister der authentischen Linie des Yang Stils authorisiert wurde (5. Generation der Yang Familie).

Meister Chu hat die ITCCA in Europa aufgebaut und durch seine offene und herzliche Art des Unterrichtens dem westlichen Schüler den Zugang zu den tieferen Stufen des authentischen Yang Stils ermöglicht.

Master Chu vermittelt die tieferen Aspekte des Tai Chi, die in der Entwicklung der sanften Kraft Chi zu vermehrter Vitalität und innerer Heiterkeit liegen. Großmeister Chu King-hung unterrichtet im Rahmen der ITCCA in ganz Europa.


Die ITCCA


Die Linie der Yang Familie mit Grossmeister Chu King-hung

Die Internationale Tai Chi Chuan Association


Großmeister Yang Shou Chung (gest.1985) ist Begründer der ITCCA. Zu den Wenigen, die den authentischen Yang Stil bei ihm, dem Sohn des Yang Cheng-fu, gelernt haben, gehört Großmeister Chu King-hung. Beauftragt durch die Yang-Familie vertritt Meister Chu King-hung, dem diese Tradition lückenlos weitergegeben wurde, die ITCCA in Europa. Er garantiert die regelmäßige und fundierte Ausbildung der Lehrer. Damit wird sein gesamtes Wissen zugänglich, und die Tradition des Yang- Stiles gewahrt.

Richard Sämmer hat über 35 Jahre Erfahrung in asiatischen Kampfkünsten und ist seit 1983 Schüler von Meister Chu King-hung. Er gründete 1987 die Tai Chi Schule München. Als Lehrbeauftragter der ITCCA leitet er gemeinsam mit Werner Broch (Ruhrgebiet) Unterricht und Ausbildung für die Lehrer innerhalb der ITCCA – Südwest.


Die offizielle Website der ITCCA Europa:

www.itcca.com

Folgende Schulen sind der ITCCA – Südwest angeschlossen:

Essen
Partnerschule Werner Broch
www.itcca-suedwest.de

Tai Chi Schule Grafing
Tanja Nie
www.taichitanja.de

Pasing
Gerald Impelmann
www.taichi-pasing.de

Landsberg
Lina Hörl
www.tai-chi-landsberg.de

Rosenheim
Gabi Riebold
www.taichi-schule-rosenheim.de

Bad Tölz
Helmut Lischewski
www.taichi-toelz.de

Freiburg
Jutta Verheyden
Michael Sohr
jutta.verheyden@gmx.de

Lahr
Lilo Eick
www.guan-yin.de

ITCCA Sardinien
Gian Michael Werner
www.itcca-sardegna.it